3 Zeitfresser im Business – schneller zum Erfolg als Ayurveda- und Health-Coach

Nov 28, 20220 Kommentare

Deine Zeit ist das Wertvollste, was Du hast. Während die Ressource Geld prinzipiell unbegrenzt ist, ist unsere Lebenszeit kurz. Wenn Du wie ich und viele meiner Kundinnen viele wunderschöne Pläne hast und viele Menschen mit Deinem Business und Deinem Sein berühren und inspirieren möchtest, bist Du hier richtig.

Du lernst Du in diesem Beitrag die 3 schlimmsten Zeitfresser im Business kennen – und meine pittamäßig pragmatischen Ansätze, um sie zu umgehen.

Diese Zeitfresser beziehen sich hauptsächlich auf die Arbeit im Business – also bei Deinen täglichen Aufgaben für Deine Kunden, Dein Marketing, Deine Produkte und so weiter.

Die wichtigsten Zeitfresser bei der Arbeit AM Business, also bei strategischen Entscheidungen, speziell für Dich als Ayurveda- und Health-Coach, zeig ich Dir in meinem Health Business Guide, den Du Dir für 0 Euro herunterladen kannst. Du lernst, wie Du in kurzer Zeit Dein Business so aufbaust und ausrichtest, dass du Kunden gewinnst, Geld verdienst und so nachhaltig und aus der Fülle heraus die Welt und Dein Leben veränderst.

Hier kannst du dir den Beitrag als Podcastfolge anhören:

 

3 Zeitfresser im Business

 

Und nun legen wir los mit den Zeitfressern im Business. Ich habe drei Kategorien identifiziert, die besonders häufig auftreten, gerade bei kreativen, ehrgeizigen Business Ladies wie Dir und mir.

 

(1) Mangelnde Klarheit

 

Vor lauter Eifer, schnell viel erreichen zu wollen, nehmen wir uns manchmal nicht genug Zeit, um uns zu klären. Stimmt’s oder hab ich recht? Dabei ist mangelnde Klarheit im Großen und im Kleinen einer der größten Zeit- und Energiefresser überhaupt!

Vielleicht kennst Du den Vergleich von Stephen Covey, in dem jemand eine Leiter nach oben klettert, um dann oben zu bemerken, dass sie an der falschen Wand lehnt. Wenn Du in die falsche Richtung arbeitest, oder in immer wieder wechselnde Richtungen, erschaffst Du viel Blindleistung und verschwendest nicht nur Zeit, sondern auch Nerven und Energie.

Klare, große, wunderschöne Business-Ziele sind so wichtig, genauso wie Deine Positionierung von innen nach außen als echte, einzigartige Personenmarke.

Du darfst Dir auch in jedem Moment darüber im Klaren sein, was die nächste Etappe für Dein Business ist, worauf Du gerade hin arbeitest, was Deine kurz- und langfristigen Prioritäten sind – für dein Business und für dein Leben.

Und auch von Moment zu Moment darfst Du Dir immer wieder klar werden, was jetzt gerade ansteht – und was nicht. Ohne diese Klarheit kommst Du immer wieder in ganz klassische Fallen hinein:

 

“Viel hilft viel!

Du arbeitest nach dem Prinzip “viel hilft viel”. Du weißt nicht genau, welche Social Media Plattform Du bedienen möchtest, also postest Du überall. Du kannst Dich nicht entscheiden, wer Deine Traumkundin ist, also versuchst Du alle anzusprechen – und landest damit nirgends so richtig.

 

Die Ausbildungs-Endlos-Schleife

 

Ein riesiger Zeitfresser und oft das Produkt mangelnder Klarheit ist die Ausbildungs-Endlos-Schleife. Du weißt nicht, mit welchem Thema Du rausgehen sollst oder wie Du dafür Kunden gewinnen sollst, und machst daher sicherheitshalber mal noch eine Ausbildung. Ausbildungen sind ohne Zweifel interessant.

Aber bringen sie Dich und die Welt wirklich weiter? Wäre es nicht viel sinnvoller, direkt rauszugehen und echte Erfahrungen zu machen? Zeitsparend ist es auf jeden Fall. Du darfst verinnerlichen, dass Du genug bist, um Menschen zu empowern und sie in ihrem Wachstum zu unterstützen. Du mit Deinen Erfahrungen, Deiner Präsenz, Deinem Sein.

 

Das Springen zwischen den Aufgaben

 

Auf kleinerer Skala sind die Fallen, in die wir aufgrund mangelnder Klarheit tappen, oft das Springen zwischen verschiedenen Aufgaben, mangelnde Konzentration im wahrsten Sinne des Wortes und eine falsche Priorisierung zwischen dringend und wichtig.

Du kennst sicherlich die Eisenhower Matrix, mit der Aufgaben anhand von zwei Kriterien eingeteilt werden: dringend und wichtig. Dringend bedeutet, dass sie möglichst bald ausgeführt werden sollte, wichtig bedeutet, dass sie Dich ein großes Stück voranbringt.

Wenn eine Aufgabe dringend und wichtig ist, erledige sie. Wenn eine Aufgabe nur dringend ist, wie beispielsweise ein Anruf oder eine schnelle Frage einer Kollegin, überleg es Dir.

Das Problem an den dringenden Aufgaben ist, dass ihrer Erledigung befriedigend ist. YES, Du kannst etwas abhaken. Oft sind solche Aufgaben auch von anderen Menschen initiiert, die dann auch noch Anerkennung zeigen.

Wenn Du Dich allerdings auf dringende Aufgaben stürzt, bleiben wichtige Aufgaben, die nicht ganz akut sind, liegen. Du verschwendest Zeit, indem Du Dinge tust, die eigentlich auch warten könnten oder gar nicht wirklich notwendig sind.

Mach Dir klar, was Dich wirklich voranbringt, und sag dann konsequent JA dazu – auch wenn das oft bedeutet, NEIN zu anderen Menschen zu sagen.

Die Frage ist, was ist Dir wichtiger? Von allen gemocht werden oder DEINE Ziele umsetzen?

Vermeintlich dringende Aufgaben, aber auch mangelnde Konzentration führen auch oft dazu, dass wir zwischen verschiedenen Aufgaben hin- und herspringen, statt bei einer Sache zu bleiben. Du kennst sicherlich die erschreckenden Studien, wie viel Zeit, Energie und Erfolg uns solches Multitasking kostet. Du brauchst im Schnitt mindestens 12 Minuten, bevor Du wieder wirklich bei der Sache bist. Lohnt sich das? Nein.

Die Abhilfe dafür stelle ich Dir in Punkt 3 vor, für den sie nämlich auch hilfreich ist.

 

Störungen sind einer von drei Zeitfressern im Business(2) Störungen

 

Die zweite Kategorie sind Störungen, die Du zulässt. Klassiker sind Benachrichtigungen wie von Social Media, E-Mail, Telefon usw. Diese Störungen haben den gleichen Effekt wie das aus Dir selbst heraus initiierte Hin- und Her-Springen zwischen Aufgaben.

Du bist abgelenkt, Du bist draußen aus Deiner Aufgabe, und Du brauchst insgesamt viel länger für die Erledigung.

Dabei ist die Abhilfe so einfach: Du stellst alle Benachrichtigungen aus. Alle. Ich habe nicht einmal mehr lautlose Popups auf dem Startbildschirm, und Du glaubst gar nicht, wie viel Zeit und Freiheit mir das schenkt! Ich ermögliche und erlaube mir damit, das zu tun, was mein Impuls gerade sagt, statt den Pings meines Handys zu folgen!

Probier’s mal ein paar Tage lang aus, auch wenn es erst einmal ungewohnt und fast schon scary ist. Es bedarf Umgewöhnung – bei Dir und bei allen anderen – und es lohnt sich. Ich bin fast sicher, dass Du es nicht mehr ändern möchtest.

Wir bleiben bei Social Media. Das ist ein echtes Rabbithole. Als ich neu auf Social Media war, dachte ich, ich müsse jede Nachricht sofort beantworten, ständig posten, kommentieren und so schnell wie möglich so viele Follower wie möglich gewinnen. Das ist ja auch genau das, was uns von den meisten Instagram-Coaches empfohlen wird.

Der Punkt ist: Die Zeit, die Du dadurch verschwendest, steht in keinem Verhältnis zu den paar Likes, die Du dadurch erhältst. Klar, Du kannst über Social Media Kunden und Abonnenten gewinnen – das kannst Du aber auch, wenn Du einfach nur Deine Message teilst, Dich authentisch zeigst und 2-3 mal täglich kurz reinschaust. Das reicht.

Mein Tipp: Limitiere Deine Social Media-Zeit. Die meisten Handys bieten die Möglichkeit, eine solche Limitierung einzustellen. Alternativ oder zusätzlich setze Dir feste Zeiten für Social Media, und ich empfehle Dir maximal eine halbe Stunde Zeit täglich.

Um weiterhin Störungen zu vermeiden, triff Absprachen mit Deiner Familie. Deines Business-Zeit ist Deine Business-Zeit.

Und was ich sowieso immer empfehle: Mach Dir für Dein Business feste Dates, so wie mit Freunden oder Geschäftspartnern. What gets scheduled, gets done.

Das Zeitfresser-Feld Nummer 3 ist besonders spannend:

 

(3) Ego-Fallen

 

Dazu gehören Perfektionsmus, Prokrastination, der Ehrgeiz, alles selbst und alleine zu tun, und Vergleiche mit anderen. Ego-Fallen sind besonders tückisch, weil sie nicht nur Zeit fressen, sondern auch positive Energie zerstören.

 

Perfektionismus

 

Perfektionismus ist einer der großen Faktoren, die den Unterschied machen zwischen den Coaches und Expertinnen, die raus gehen, Menschen helfen, ihre Berufung leben und Geld verdienen, und denen, die stattdessen wochenlang an Instagram Posts und Branding-Farben feilen

Perfektionismus macht Dich klein und verbissen, weil er aus einer Energie der Angst kommt. Angst, den nächsten ENTSCHEIDENDEN Schritt in wahre Effektivität und Exzellenz zu gehen, so dass Du Dich stattdessen mit etwas anderem aufhältst.

Oft ist es die Angst blöd zu wirken. Angst verurteilt zu werden, kritisiert zu werden, vielleicht ausgelacht zu werden. Von anderen und – fast noch schlimmer – von Dir selbst.

Im Grunde ist es immer die Angst nicht gut genug zu sein. Hör Dir zum Thema Perfektionsmus meine Podcastfolge #46 an, da teile ich 3 sehr effektive Tipps, wie Du damit umgehen kannst.

 

Prokrastination

 

Ebenfalls aus der Angst heraus kommt die Prokrastination. Prokrastination bedeutet, dass Du die Dinge, die eigentlich wichtig sind, aufschiebst und entweder gar nichts oder andere, viel weniger wichtige Dinge tust.

Dass das ein Zeitfresser ist, brauchen wir nicht diskutieren – und übrigens ist es ein sehr häufiges Verhalten, das sich teilweise sehr offenkundig, teilweise aber auch gut versteckt zeigt. Also sei ehrlich zu Dir und beobachte mal, ob nicht auch Du bestimmte Tätigkeiten prokrastinierst.

Der aus meiner Sicht beste Tipp, um Prokrastination und Perfektionismus zu vermeiden, ist Dir bewusst weniger Zeit für Deine Aufgaben zu geben. Sehr gut funktioniert hier zum Beispiel die Pomodoro-Methode.

Du gibst dir dabei immer ein Zeitfenster von 25 Minuten. In dieser Zeit arbeitest du super fokussiert an deiner Aufgabe. Nach 25 Minuten klingelt eine Eieruhr oder ein Timer und du machst 5 Minuten Pause. Mach die Pause auf jeden Fall!

Damit verhinderst Du, dass Du Deine Zeit mit unwichtigem Kleinkram oder mit Perfektionismus verdaddelst. Die kleinen Pausen, zu denen Dich diese Methode zwingt, verschaffen Dir den nötigen Weitblick, und Du kannst neu entscheiden, wie Du in der nächsten Phase weiter arbeitest.

 

Alles alleine machen wollen

 

Die Idee, alles alleine tun zu müssen und bloß keine Hilfe anzunehmen, ist auch eine typische Ego-Falle, die vor allem Anfängerinnen betrifft. Irgendwann merken nämlich alle, dass man damit nicht besonders weit kommt.

Die Abhilfe ist klar. Überlege Dir, wo Du Dir Unterstützung holst. Die folgenden drei Fragen sind dabei hilfreich:

  1. Worin hast Du keine oder wenig Expertise? Klar kannst du googeln und versuchen es dir selbst beizubringen. Du kannst dir aber auch Unterstützung holen, so dass es dir jemand direkt beibringt.
  2. Was machst Du richtig ungern? All das kostet dich Energie. Gib doch diese Aufgaben an jemanden ab, der das regelmäßig für dich tut. Virtuelle Assistenten sind weniger teuer, als du denkst.
  3. Was gehört nicht zu Deinen Kernaufgaben? Ich bin z.B. keine gute Buchhalterin. Das gebe ich also gerne ab und ich verdiene insgesamt viel mehr Geld. Dann lohnt sich die Investition auch.

 

Vergleiche mit anderen

 

Hand aufs Herz: Wie oft hast du schon Websites gegoogelt von Konkurrentinnen? Wie oft schaust du auf Instagram, wie viele Likes und Follower sie haben? Das ist etwas, das uns richtig süchtig macht. Und es kostet so viel zeit und Energie.

Verbiete dir jegliche Form von Vergleich. Wenn du dich dabei erwischst, steige sofort aus. Deabonniere die Leute, die dich triggern.

 

Download für 0 Euro – Health Business Guide

Start & grow your Ayurveda- & Health-Business!

Lerne, was erfolgreiche Ayurveda- und Health-Coaches beim Business-Aufbau ANDERS machen und so auch neben dem 9-5 in kurzer Zeit ihre ersten Kunden gewinnen!

Health Business Guide jetzt downloaden

 

Fazit

 

Mangelnde Klarheit, Störungen von Auen und von Innen und diese gemeinen Ego-Fallen kosten dich so viel zeit. Etabliere da neue Routinen für dich – tu dir diesen Gefallen!

Die meisten Tipps, die ich dir heute gegeben habe, sind super pragmatisch und gehen richtig schnell. Klar, wie das immer ist bei Routinen: Es kann ein bisschen dauern, bis du das ausführst, aber es lohnt sich so sehr! Du wirst viel effektiver und viel erfolgreicher.

Wenn du jetzt wissen willst, was strategisch unendliche Zeitfresser für dich als Ayurveda- und Health-Coach sind, lade dir mein neues Gratis-PDF zu diesem Thema herunter.

Alles Liebe,

Deine Anne

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aktuelle Blogartikel

Health Business Fahrplan
Live-Masterclass am 18.04.2024 |
20:00 Uhr für 0 Euro

Erfahre, wie Du mit meinem Health Business Fahrplan unwiderstehliche Angebote erstellst, die sich online leicht verkaufen!

Hurra, du bist dabei!